Artikel 12

Berufsfreiheit

Hier geht es darum, dass wir selbst entscheiden dürfen, welchen Beruf wir ergreifen und ausüben.


Das sagt das Grundgesetz zur Berufsfreiheit

Alle Bürger sollen selbst entscheiden, welche Ausbildung sie machen und welchen Beruf sie ausüben. Du hast sicher auch schon eine Idee, was du später einmal werden möchtest. Wichtig ist, dass man einen Beruf findet, der zu einem passt. Allerdings klappt das mit dem Wunschberuf nicht immer so, wie wir uns das vorstellen. Das kann ganz viele Gründe haben. Zum Glück gibt es aber viele verschiedene Berufe, die Spaß machen können.


In Artikel 12 bestimmt das Grundgesetz, dass sich auch der Staat bei der Berufswahl der Bürger nicht einmischen darf. Da jeder selbst entscheiden kann, was und wo er arbeiten möchte, kann der Staat zum Beispiel von einem Automechaniker nicht verlangen, dass er als Metzger arbeiten muss. Und es darf kein Mensch überhaupt zu einer Arbeit gezwungen oder in einen Beruf gedrängt werden, nur weil dieser Beruf gerade gebraucht wird.

 Grundgesetz Artikel 12 Absatz 1
(1) „Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. […]“

Download Artikel 12:

Grundrechtefibel Artikel 12

Lehrerhandreichung Artikel 12


 

Gefördert durch:

 

Sparkasse

in Kooperation mit:

Herder Verlag

 
 
 
 

© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de