Artikel 14

Eigentum – Erbrecht – Enteignung

Hier geht es darum, dass Eigentum sein darf.

Das sagt das Grundgesetz zu Eigentum, Erbrecht und Enteignung

Sich einfach etwas zu nehmen, was einem nicht gehört, ist nicht richtig. Wenn sich Menschen gegenseitig etwas wegnehmen, nennt man das Diebstahl. Wer einen Diebstahl begeht, kann von der bestohlenen Person bei der Polizei angezeigt werden. Wenn man etwas benutzen möchte, das einem anderen gehört, kann man fragen, ob man es sich ausleihen darf. Fürs Ausleihen sollten bestimmte Regeln aufgestellt werden. Wenn es Abmachungen gibt, die jeder einhält, erspart man sich Ärger und Enttäuschungen.


Artikel 14 des Grundgesetzes legt fest, dass auch der Staat das Eigentum der Menschen respektieren muss. Er darf die Möglichkeit, Eigentum zu haben, nicht abschaffen. Auch das, was Eltern im Laufe ihres Lebens erarbeiten und ihren Kindern nach ihrem Tode vererben, darf den Kindern vom Staat nicht weggenommen werden.

Das Grundgesetz macht in Artikel 14 außerdem deutlich, dass derjenige, der Eigentum hat, eine Verantwortung gegenüber anderen Menschen hat. Man kann mit seinem Eigentum nicht unbeschränkt machen, was man will, sondern muss den möglichen Nutzen oder Schaden für die anderen beachten.
Zudem kann es vorkommen, dass der Nutzen für alle, das sogenannte „Wohl der Allgemeinheit“, wichtiger ist als der Nutzen des Einzelnen. Wenn zum Beispiel eine wichtige Straße gebaut wird, kann ein Gericht entscheiden, dass man dem Staat sein Grundstück oder einen Teil davon für diesen Zweck verkaufen muss – auch wenn man selbst das Grundstück lieber behalten möchte. In diesem Fall spricht man von Enteignung.


 Grundgesetz Artikel 14 Absatz 1, 2 und 3

(1) „Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. […]“
(2) „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.“
(3) „Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheitzulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund einesGesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. […]“

Download Artikel 14:

Grundrechtefibel Artikel 14

Lehrerhandreichung Artikel 14


 

Gefördert durch:

 

Sparkasse

in Kooperation mit:

Herder Verlag

 
 
 
 

© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de